Der Agile Growth Podcast

Der Agile Growth Podcast

Ehrlich, authentisch, agil.

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: In dieser Folge lernst du welchen Stellenwert Feedback im agilen mindset hat.

00:00:04: Wie kein Feedback für sich und sein persönliches und professionelles Wachstum einsetzt.

00:00:10: Und wie du Feedback als Feedback-Geben auch Feedback nie war zum gemeinsam wach zum einsetzen kannst und vielleicht auch wann,

00:00:19: feedback nicht angebracht herzlich willkommen zum Älggialp Ruf Podcast den Podcast für alle Berufstätigen die durch agile Methoden mehr Zufriedenheit in ihrem Leben erschaffen möchten

00:00:31: von Bonn mit dem Zug hätte alles hier sind Kai und.

00:00:37: Und wir helfen Menschen dabei die Versprechen agiler Vorgehensweise in der Praxis einzulösen ohne dabei IP wissen vorauszusetzen herzlich willkommen in dieser Podcast Folge und heute geht es um das Thema Feedback.

00:00:52: Ja Feedback ist ja so in aller Munde wir haben vor kurzer Zeit unsere erste Podcast Folge gedreht dieses Projekt Podcast ist für uns ja,

00:01:04: entstanden direkt nach unserer Hochzeit,

00:01:07: haben uns überlegt sowas könnte denn unser nächstes Projekt sein und werden gemerkt ja ein Podcast für eigentlich total cool,

00:01:15: und wer kaisoo kennt der weiß der kauft sich dann Equipment zusammen ist auch technisch voll begeistert dabei einfach.

00:01:27: Das beste Equipment zusammenzustellen dass man haben kann für eine gute Qualität das ist Kai ganz wichtig.

00:01:35: Ich habe mir Anfang Gedanken zu machen wie sehen den Podcast zu aus was kommt da drin vor Was gibt's für Formate ich habe einen Gefallen noch mal viel mehr Podcast zuhören als ich eh schon gehört habe,

00:01:47: und noch Podcast zum Rhetorik und,

00:01:50: was ich jetzt alles beachten muss beim Sprechen das ist ja alles neu für uns und dann haben wir uns erste Podcast Folge gedreht und die ist sicherlich nicht perfekt,

00:02:01: und vom agilen mein ZR wissen wir es auch okay wenn was nicht perfekt ist,

00:02:09: es ist manchmal auch okay wenn es einfach für den afrina sagen wir dazu einfach gut genug ist für jetzt gerade nichtsdestotrotz haben wir unsere erste Podcast Folge anwenden family rausgeschickt ja auch sehr interessiert waren,

00:02:24: und wir haben natürlich Rückmeldung bekommen.

00:02:27: Und die Rückmeldung passen auch dazu was ich manchmal in meinem training sage ich finde es ein schönes Zitat von Reid Hoffman dem Citigo von linkedin,

00:02:37: wer hat mal gesagt if you aren't embarrassed by your first product release the new release too late.

00:02:45: Also wenn du nicht irgendwie so ein bisschen angewidert bist von deinem ersten von deiner ersten Produkt Auslieferung,

00:02:52: dann hast du das Ding wahrscheinlich zu spät anmalt rausgebracht und ich finde so fühlt sich auch unsere letzte Podcast Folge an die ist einfach noch unrund und mir fallen selber tausend Sachen ein

00:03:03: und trotzdem muss ich jetzt raus zu euch damit mir entsprechendes Feedback bekommen und damit wir das Ganze verbessern können.

00:03:11: Genauso hilfreich wie geht's dieses erste Feedback war genauso sehr hat sonst fast gehindert diese erste Podcast Folge raus zu schicken.

00:03:22: Weil der auch selbst Extreme innere Kritiker mit uns haben und der uns wirklich ganz viele Dinge einfallen die wir hätten besser machen wollen die werden anders machen wollen.

00:03:34: Das heißt diese Rückmeldung die war für uns wirklich total hilfreich und teilweise auch hinderlich und vielleicht kennst du das auch.

00:03:44: Das wenn Kollege zu dir um die Ecke kommt und sagt ich würde gern mal Feedback zu etwas geben dann ist mein innerer Reflex dazu.

00:03:53: Irgendwie eine Form von Ablehnung Anspannung und so ein Unwohlsein dass ich eigentlich schon gar keinen Bock habe irgendein Feedback zu hören.

00:04:03: Und ich glaube viele von uns haben bereits ein Feedback Seminar besucht wir haben geübt wie man Feedback gibt zumindest

00:04:12: in meinem Berufsalltag kommen wir das immer wieder vor dass Leute die sagen ja da habe ich ja dieses kommunikationsseminar besucht oder dieses leadership training oder irgend hast du nicht gesehen Training Seminar

00:04:22: und so weiter da haben wir geübt Feedback zu geben aber das fühlt sich so gestelzt an.

00:04:29: Irgendwie fühlt sich das unnatürlich an ich kann so nicht Feedback-Geben das geht nicht vielleicht kennst du die Situation auch oder du kennst die Situation dass du gerne wirklich mal eine Rückmeldung geben möchtest.

00:04:41: Und eigentlich mit den besten Intension da rein gehst dein Gegenüber aber total komisch reagiert vielleicht wird dein gegenüber aggressiv oder er rechtfertigt sich.

00:04:55: Oder dein Gegenübers verletzt mir auf jeden Fall bei mir kam das schon öfters vor wenn ich so mit,

00:05:05: der Tür ins Haus gefallen bin mit meinem mit meiner Rückmeldung mit meinem PC wenn ich das nicht genug vorbereitet habe und deswegen kamen wir auch auf die Idee wirklich eine Podcast Folge zum Thema Rückmeldung zu zu.

00:05:19: Aufzunehmen gerade auch weil,

00:05:23: inspect and adapt einer der Grundsäulen von Agilität ist das heißt wir wollen ja immer wieder angucken können damit wir unsere Vorgehen anpassen können wir wollen auch unser Leben angucken können damit wir das verbessern können oder gewisse Baustelle aus unserem Leben

00:05:38: Und,

00:05:39: am zum Angucken gehört zum einen natürlich Selbstreflektion aber zum angehört hat auch wirklich das sucht sich Rückmeldung einzuholen,

00:05:49: Und,

00:05:50: Rückmeldung einholen wenn ich das aktiv mache kann das schon weh tun wenn die jetzt passiv auf mich zukommt diese Rückmeldung tan candy,

00:06:00: noch mal mehr wehtun aber ohne Rückmeldung kriegen wir auch kein Wachstum und ich möchte euch noch eine ganz kurze Geschichte erzählen Kai und ich waren letztes Wochenende auf dem paarwochenende.

00:06:12: Wir machen da auch immer mal wieder paar Retrospektive wo wir wo wir in die Reflektion gehen als Einzelperson aber Haspa.

00:06:22: Aber nicht im paar Wochenende habe ich keine auch einfach mal gefragt du was bin ich denn gerade für eine Partnerin für dich.

00:06:31: Wie geht's dir denn gerade in unserer Partnerschaft weil ich da diese Rückmeldung wollte und ich kann euch jetzt schon sagen das war nicht ganz einfach das zu hören,

00:06:42: muss man dazu sagen ich bin in letzter Zeit ein bisschen gestresst bin auch.

00:06:48: Am suchen was ich alles noch so machen möchte in meinem beruflichen Leben ich liebe meine Coaching-Praxis ich liebe es zu Kunden zu fahren ich merke aber auch dass ich neben dran noch irgendwas was möchte ob das jetzt dieser Podcast ist oder.

00:07:04: Oder ob ich mehr Richtung Workshops noch Trainings noch was machen möchte ich weiß noch nicht so ganz genau da bin ich am Suchen und ich merke das stresst mich und es hindert mich auch daran ein wirklich guter Partner zu sein teilweise.

00:07:16: Kai hat mir da Rückmeldung gegeben und ich musste mich auch echt ich musste mich bemühen ruhig zu bleiben einfach nur zuzuhören.

00:07:26: Am Ende,

00:07:27: wenn wir durch dieses ganze Feedback durchgegangen sind und nicht auch einfach keiner gehört habe sind mir drei Sachen aufgefallen es hat mir zum einen ein unglaublich gutes Gefühl dafür gegeben wo stehe ich gerade und wie sieht mich mein Partner.

00:07:43: Und hat mir auch ein gutes Gefühl dafür darüber gegeben wie geht es Kai denn gerade Wie geht es keinen sein unsere Partnerschaft was würde er denn eigentlich von mir brauchen und was bekommen da gerade von mir.

00:07:55: Aber am 3.. Hat es mir auch ein Gefühl gegeben gesehen zu werden.

00:08:01: Weil keine ganz viel Rückmeldung über viele Bereiche in meinem Leben geben konnte die ich gar nicht so richtig auf dem Schirm hatte und ich gemerkt habe border der sieht mich ja richtig der nimmt mich wahr,

00:08:15: und das hat mir unglaublich gut getan.

00:08:20: Gut für mich ist Feedback ein sehen von Informationen oder Erkennen von Formationen die ich so noch nicht hatte.

00:08:29: Und die mich irgendwie nachdenklich machen oder die mich emotional berühren um danach etwas zu verändern manchmal auch im etwas beizubehalten wenn ich sehr zufrieden bin damit und.

00:08:41: Der beliebtesten agilen Methode Scrum.

00:08:46: Ist sie die Retrospektive eingebaut also in den Prozess selbst und das sorgt eigentlich automatisch dafür.

00:08:55: Dass ich als Team das Feedbackschleife habe über meine Arbeit.

00:09:01: Die ist jetzt zugegeben nicht sehr persönlich häufig sondern eher so wie funktionieren wir als Team.

00:09:11: Die persönliche Achse kenne ich eigentlich nur aus der Rolle des Scrum Masters heraus der ja auch so die Verantwortung hat.

00:09:19: Sein Team mitzuentwickeln.

00:09:23: Und da beobachte ich ganz viele Dinge Dinge die meinem Team nicht so gut funktionieren sagen wir mal der ist jemand im Team der.

00:09:33: Hat sich sehr stark aufregt in dem Termin häufiger aufregt er das ganze kritisiert.

00:09:40: Dann steht da für mich irgendwann eine Kommunikationsaufgabe im Raum nämlich mit dem Menschen mich mal zusammenzusetzen in Ruhe und das zurück zu spiegeln.

00:09:51: Das ist ja häufig gar keine böse Absicht von jemanden dass er dann irgendwie diesem Termin austickt und sehr emotional wird.

00:10:00: Aber es ist vielleicht etwas was uns irgendwie alle anderen eingeschüchtert da drin dass wir gut miteinander arbeiten können und.

00:10:10: Dann plane ich so ein Feedbackgespräch tatsächlich also sprich ich überleg mir selber verschiedene Punkte dazu das eines zu Beginn meine Grundhaltung.

00:10:20: Kann ich diesen Menschen von meinem Herzen her etwas mitgeben woran er wachsen soll.

00:10:27: Oder nervt er mich einfach nur möchte ich was Abkippen auf den und der mir auf den Sack geht.

00:10:33: Wenn ich merke dass ich den zweiten Zustand bin dann bin ich gerade der falsche um irgendein Feedback zu geben.

00:10:42: Naja an dem ich mich selber Frage und erstmal in mich rein höre was ist denn da ja was ist vielleicht auch mein Anteil an dieser Situation.

00:10:51: Habe ich nicht klar geführt wo setze ich die Grenzen nicht gut für einen Termin wo setze ich keine guten Kommunikationsregeln auf.

00:10:58: Scrum master bin ich erstmal acht Moderatorin den Termin bin ich der Moderator den Termin und kann auch Regeln setzen und wenn du regelmäßig was aus dem Ruder läuft,

00:11:07: glaube ich die erste Baustelle für mich wo ist das mein Thema,

00:11:10: so wenn ich da keine Antworten drauf kriege dann schaue ich wie weit ist dieser Mensch emotional schon vorbelastet durch irgendwelche Urteil die ich gefällt habe,

00:11:19: denke ich in mir der nervt ständig mit diesem Zeug rum kann der sich nicht mal am Riemen reißen wenn ich solche Verurteilung immer feststelle,

00:11:28: dann weiß ich wenn ich mit dir mit dem Feedback Termin habe dann habe ich ein echtes Problem inwiefern.

00:11:34: Bayern wie weit hat mein Gegenüber den eine faire Chance zu wachsen wenn ich mit so einer vorgefertigten Haltung da rein gehe.

00:11:44: Das heißt eigentlich sollte ich nur da Feedback geben wo ich Sympathie verspüre und nicht da wo ich Antipathien verspüre welche ist jetzt so richtig Sumire na ja da wo ich Sympathien verspüre habe ich meistens nicht mehr das Bedürfnis Feedback-Geben.

00:11:58: Das ist die andere Seite der Medaille alles super läuft warum soll ich dann noch ein Feedback geben dann kann ich endlich sagen geht es läuft super wenn ich schön war genauso weitermachen.

00:12:06: Aber meistens entsteht der Bedarf für Feedback ja dann wenns nicht so gut läuft.

00:12:12: Insofern ja das ist so eine Wanderung auf Messers Schneide auf der einen Seite merke ich,

00:12:18: Gibson Gesprächsbedarf auf der anderen Seite muss ich vorher mal diese ganzen Bewertungen abschütteln so als ob ich diesen Menschen eigentlich noch nicht wirklich gekannt,

00:12:27: hätte ja die Vergangenheit.

00:12:29: Wegpacken seid ihr auch mir mental einfach irgendwie hier in Schatulle aufmachen reintun zu machen vor dem Termin soweit das irgendwie geht und ich sag nicht dass es immer perfekt funktioniert.

00:12:40: Nur wenn ich total belastet und Gespräch rein gehe dann eskaliert das einfach nur und wird bringt nichts,

00:12:45: ich war jetzt zwei Sachen raus die du mich super spannend sind also das eine was ich raus gehört habe ist dieses wenn alles perfekt läuft dann brauche ich kein Feedback geben weil dann gibt sie sind Gesprächsbedarf nicht.

00:12:57: Ich möchte das einfach einmal ganz kurz nur aufgreifen ich möchte darauf einen anderen Punkt eingehen aber wenn wir darüber reden wie etabliere ich überhaupt eine Feedbackkultur

00:13:07: wie komme ich aus der Psychologie raus ich habe einen großen Hang zu Positive Psychologie ich mag diese Strömungen der Psychologie gerne.

00:13:17: Wenn ich ein Feedback Kultur etablieren will mit meinen Teams dann fange ich mit dem positiven an.

00:13:25: Das heißt ich wenn ich, verbinde oder wenn ich agile Coach bin und eine find Fiedler Kultur etablieren möchte dann leite ich meine Teams wirklich meistens dazu an sich positiv Feedback zu geben das Negativ immer weg zu packen.

00:13:40: Weil das positive Feedback das geht mir viel weniger,

00:13:44: Und es wissenschaftlich mittlerweile auch anerkanntes wenn ich jetzt zum Kai hingehe und dem sage du Kai ich hätte dein Feedback für dich hast du mal Zeit für mich sein Adrenalin Level steigt das würde ein Band machen.

00:13:58: Das ist eigentlich und nur so weil wir nur negatives Feedback geben wir geben ganz oft nur negative Rückmeldung oder die positive Rückmeldung geben wir vielleicht auch aber wir sagen dann nicht hätte Gerd ich hätte Rückmeldung für dich darf ich sie dir geben ich gebe sie einfach.

00:14:13: Das heißt wenn ich mit meinem Teams arbeite dann arbeite ich auch ganz oft damit dass wir wirklich anfangen mit positive Rückmeldung

00:14:21: Mit dem Verstärken des positiven mit konstanter positive Rückmeldung dann ist es nämlich auch einfacher dann irgendwann mal die negativen Punkte rein zu flechten

00:14:31: denn die denn überhaupt noch Bestand haben ganz oft lösen sich negative Punkte auf wenn ich das Positive über betone.

00:14:40: Das merken wir auch ganz oft mit unseren Kindern,

00:14:43: also wenn wir wirklich ein Problem mit unseren Kindern haben wo wir sehr ins Negative rutschen dann wird es zum großen Problem wenn wir dann anfangen das positiv über zu betonen dann folgen Sie ganz oft in ihren Handlungsmustern dahin wo wir sie auch haben wollen.

00:14:57: Oder.

00:14:59: Ja ich bin noch ein bisschen hin und hergerissen ich finde ich kenne dieses Feedback Sandwich und da mal so ein Format zu nennen da machst du erst irgendwie sagst was Nettes danach schmiss sie meiner wirklich aufs Boot worum es geht dann versuch es noch mal mit einer netten Schlusskurse rumzukriegen sobald man das Format einmal verstanden hat

00:15:14: habe ich das Gefühl dann springt ihr so Modus von hey ich bin Erwachsene Casio direkt sagen was Sache ist,

00:15:20: und in meinem Team ich arbeite somit wie sage ich das jetzt zum norddeutschen zusammen schönen Gruß an den Norden.

00:15:31: Das will ich gar nicht so pauschalisieren auch da gibt es sehr unterschiedliche Menschen aber ich sag mal so Wertschätzung und so eine etwas amerikanische Runde von lass uns doch mal alle sagen was gut ist.

00:15:45: Ist am Anfang auf einen ziemlich heftigen Widerstand an meinem Team bestoßen interessanterweise habe ich dann trotzdem gemacht.

00:15:54: Und nach dem zweiten Mal machen hat ist das gekippt mein Team hat explizit.

00:16:01: Gelobt wie gut das getan hat einfach mal zu erwähnen was man am anderen mag und was der andere.

00:16:09: Gut gemacht hat insofern Fleisch.

00:16:13: Muss man da auch durch den Anfang Widerstand durchgehen und das Thema einfach mal ausprobieren um dahin zu kommen dass man überhaupt mal gut und authentisch,

00:16:23: loben nenn ich jetzt mal kann anerkennen kann was die anderen gemacht haben ich finde das jetzt findest von der Philosophie her auch schöner so zu starten meine Wahrnehmung aus der Praxis ist aber das gerade in der Arbeit mit,

00:16:36: in den oeren und Problemlösen erstmal die Probleme auf dem Tisch kommen und nicht die Wertschätzung.

00:16:42: Und das so der Einstieg ist häufig erst mal hin zu gucken was klappt denn eigentlich nicht gut,

00:16:47: ermuntern wird doch immer mal aufgeschrieben was klappt gut aber das was klappt gut wird dann so runter gerattert ja ist okay ok, so weitermachen okay gut das ist mal gesagt haben und jetzt lass uns mal daran arbeiten was nicht gut funktioniert.

00:16:59: Also diesen Fokus auf das gute setzen sehe ich in der Praxis nicht so oft.

00:17:05: Trotzdem habe ich Erlebnisse sehr hilfreich ist habe ich auch so erlebt das also dass der Fokus aufs positive Seiten schwierig ist jedoch.

00:17:15: Würde ich da unterscheiden ob man die Sache anguckt oder die Person.

00:17:20: Und so dieses was läuft alles nicht gut wenn ich wenn ich die Sache oder wenn wenn ich versuchen kann das von der Person wegzunehmen dann sind viele Leute ganz schnell mit dabei.

00:17:29: Wenn ich aber persönlich dir sagen muss was ich finde was gerade nicht persönlich nicht gut funktioniert an dir als Person und was du nicht gut gemacht hast

00:17:37: dann finden das viele Leute schon wieder ganz viel schwieriger ich bin auch kein Fan von byfest Sandwich das mache ich überhaupt nicht gern werde ich persönlich auch nicht an,

00:17:47: aber ich als Führungskraft und.

00:17:50: Ich bin ja in der in der Führung und Jasper rate reinkommen aber ich bin auch in eine Führungsrolle wenn ich es Mama ist da drin bin und ich bin auch ganz oft als Teammitglied in einer Führung weil ich eine ein Verhaltensweise Vorlieben kann und wenn ich da

00:18:04: ernstgemeinte ganz authentische Komplimente Vorliebe.

00:18:09: Dann ist die Etablierung einer Feedbackkultur in meinen Augen sehr viel einfacher.

00:18:15: So das ist jetzt so der eine Punkt der mir aufgefallen ist der zweite Punkt an deiner Aussage vorher ist du bist schon eingestiegen mit wie gebe ich überhaupt ein Feedback nehme ich mit diesem guten Hinweis.

00:18:26: Ich muss mir die Person ganz gut angucken wo ich eine Rückmeldung geben möchte vor allem wenn ich eine Rücken negative Rückmeldung geben möchte um mir mal angucken was habe ich denn da alles für Bewertungen an dieser Person.

00:18:39: Möchte ich wirklich dass diese Person wächst.

00:18:42: Oder möchte ich jetzt einfach mal mein Ärger da auch ablassen möchte ich einfach mal sagen hör mal du nervst mich kannst du bitte dein Verhalten hier ändern.

00:18:52: Genau und.

00:18:55: Das versuche ich eher für mich selbst zu klären wenn ich in Solo Modus bin von du nervst mich und ich bin emotional geladen dann lade ich das lieber beim Kumpel ab oder wenn ich mal was auf schreibe Stichwort Tagebuch = nicht jedermanns Sache ich mache das nicht zurzeit,

00:19:09: öfter mal hört dann gebe ich das da irgendwo hin dahin wo ich merke ich kann das immer zwar verarbeiten und ich gehe ne Runde joggen,

00:19:16: aber da kann der Andreas noch nichts dafür das sind meine Vokale die ich da gefällt habe das ist meine Verstimmung die ich da habe und das möchte ich im anderen nicht mit der Mods neues Herd auf Brot schmieren sonst funktioniert es schon mal nicht für mich zumindest.

00:19:27: Und wenn ich in einer halbwegs wertschätzende Grundhaltung gekommen bin ja so kaum sie wär natürlich total wertschätzend und,

00:19:34: irgendwie sieht der andere und werd ganz Mensch und der ist wie völlig in Ordnung sagte sie dir nicht immer so bin manchmal dann trotzdem noch irgendwie hin und hergerissen was dabei habe ich versucht so weit wie es und wie geht abzuschütteln,

00:19:44: so neutral wie möglich da rein zu gehen und dann mache ich eigentlich drei Schritte um Feedback zu geben wenn ich diese Haltung bin das erste ist ich beschreibe eine Wahrnehmung.

00:19:55: Dinge die auch eine Kamera hätte führen können etwas was ich konkret sehe was ich konkret erlebt habe z.b. in den letzten drei delies hast du dich immer zum.

00:20:06: Zeitpunkt nach 15 Minuten Extrakt aus der Video Konferenz ausgeklinkt ohne Tschüss zu sagen einfach raus.

00:20:14: Das ist erstmal konkrete Beobachtung das auch keine Wertung drin das einfach so passiert wenn es denn so passiert ist dann ist der zweite Schritt für mich nach der Beobachtung.

00:20:24: Die Wirkung auf mich zu benennen wie geht's mir damit.

00:20:29: Also das stimmt mich irgendwie säuerlich weil ich habe das Gefühl auch nach 15 Minuten werden noch ein paar wichtige Sachen besprochen ja das timeboxing ist vielleicht nicht optimal was wir unserem Termin machen aber.

00:20:42: Auf mich wirkt das respektlos und dann noch einen Wunsch zu äußern das wäre dritte Schritt also den Wunsch.

00:20:52: Jetzt einfach mal konkret drüber zu sprechen was stinkt ihr eigentlich an diesem Termin um den optimieren zu können.

00:20:59: Oder dazu einzuladen in der Retrospektive das ganze zu besprechen mit allen anderen wenn ich da diese drei Schritte lang gegangen bin.

00:21:10: Dann ist das wichtigste was ich dann tun kann dem anderen zuhören zuhören zuhören und noch mal zuhören und dann zu paraphrasieren,

00:21:19: also zurückzugeben an den anderen was habe ich eigentlich von dir verstanden was du mir gerade gesagt hast zu dieser Situation.

00:21:30: Und aus der Praxis heraus muss ich sagen ich höre da verdammt oft nicht richtig zu.

00:21:38: Zwei Drittel der Fälle kommt auf meine Rückfrage nach meinem wiederholen habe ich dich richtig verstanden kein ok.

00:21:47: Das heißt du würdest paraphrasieren das üben wir ja bei uns in der Beziehung auch ganz oft habe gemerkt haben das ist echt schwierig.

00:21:56: Paraphrasiert und du fragst dann anderen an wirklich habe ich dich so richtig verstanden.

00:22:00: Und war das von deinem Gegenüber eine weil ja oder nein sagt ich fasse zusammen was ich im anderen verstanden habe und frage dann habe ich,

00:22:08: dich daran richtig verstanden und erst wenn der andere mir sagen die ja das ist so kann ich weitergehen denn schade menschliche Kommunikation ist irgendwie relativ,

00:22:17: blütenreich relativ viele Missverständnisse selbst wenn ich richtig paraphrasierte habe ich dann da wahrscheinlich nur zur Bucht einverstanden aber das Ding kann ich da ausmerzen an der Stelle und ich finde wenn es um so ein Feedback. Geht und ich dem anderen doch schon

00:22:29: du bist das Thema auf dem Tisch lege was ich vorbereitet habe,

00:22:32: dann verdient er an raucht mein Respekt dass ich wirklich zuhöre und wirklich verstehe was mein Gegenüber da beschäftigt und dann können wir danach gucken ob es noch eine gemeinsame Lösung gibt häufig möchte ich in diesem Gespräch gar nicht die Lösung finden sondern lass das einfach da stehen,

00:22:46: kommt zu einem späteren Zeitpunkt dann noch mal darauf zurück denn in dem Termin selbst du hast eben gesagt das ist wie Bungee-Springen ich merke.

00:22:56: Ihr gemacht zu die Leute machen zu wenn das zu zu hart kommt.

00:23:02: Und dann kann keiner mehr so richtig konstruktive arbeiten dann ist die Kreativität weg und dann finde ich nachdem man sich da verstanden hat mal zugehört hat dass sich das Team einfach total gerne einfach mal sacken und kommen später darauf zurück.

00:23:15: Also ein paar Tage später ein paar Wochen später je nachdem was das für ein Kontext ist um dann noch mal einfach nachzufragen Hey nach unserem Gespräch ist dir da noch irgendwas eingefallen hast sogar noch Ideen zu gehabt und dann noch mal zu gucken und ja vielleicht kommt er welche vielleicht nicht.

00:23:30: Das heißt aber auch also wenn ich jetzt mal meine Feedback Schulungen zurück erinnere ganz auf dieses Jahr dieses bereite dann Feedback vor und der Feedback Nehmer der hört sich das an und sagt dann danke.

00:23:43: Und damit ist es auch zu Ende das heißt du würdest es nicht so machen oder du machst es in der Praxis nicht so.

00:23:48: Ja ich finde es ganz schwierig das einfach mit dem danke um dir runter zu schlucken wenn man das Feedback bekommen hat

00:23:53: weil ich empfinde in dem Moment als Feedback niemand da keinen Dankbarkeit ich habe eher das Gefühl geh mir nicht auf den Nerv mit dem was du mir sagst du greifst gerade mein Selbstkonzept an ich will das nicht so nahe mehr anhaben und da kann ich es noch,

00:24:04: dreimal nicht danke für sagen,

00:24:07: das ist für mich zu früh mich dafür zu bedanken und das ist was was immer tsunami viel später nach Tagen noch nach Wochen vielleicht noch passiert ist man sagt hey das was du damals sattas ich glaub du hast irgendwie recht gehabt

00:24:17: ja jetzt mit bisschen ab dann kann ich das auch so sehen aber im Moment selbst einfach Danke zu sagen finde ich zuviel verlangt von meinem Gegenüber.

00:24:24: Du hast jetzt eine Methode beschrieben wie man Feedback geben kann also die Methode geht darum dass man zuerst mal einfach guckt was ist meine Haltung dem.

00:24:35: Feedback Nehmer gegenüber sich da auch Freiraum von früheren Bewertungen wenn man das kann sich Freiraum von von Emotionalität.

00:24:44: Dass man dann eine Wahrnehmung beschreibt die man auch mit einer Kamera filmen kann das heißt eine Tatsache.

00:24:51: Dann die eigene Wirkung also die eigenen Emotionen,

00:24:56: da drin beschreibt was bewirkt das bei mir was löst das bei mir aus warum sage ich dir das überhaupt und als 4.. Auch noch den Wunsch äußert,

00:25:07: was würde ich mir denn wünschen.

00:25:10: Und dann gibst du den Feedback Nehmer auch noch mal die Plattform zu äußern nachzufragen irgendwas zu sagen.

00:25:20: Paraphasie es das gibt hat diese Methode einen Namen.

00:25:25: Ich würde jetzt gleich kennst keinen offiziellen Namen dafür die ist mit Sicherheit abgeleitet von Gewaltfreie Kommunikation vielleicht ist der das

00:25:35: bei dir versichern Begriff leicht doch die hatten so Zuhörer Gewaltfreie Kommunikation,

00:25:41: da gibt's ja so da drum ich Botschaften auszusenden also mehr von meiner Warte auszusprechen und nicht so übergriffig in der anderen rein zu kommunizieren könnte man vielleicht sagen,

00:25:51: Und wenn wir das eben das Ego.

00:25:55: Auf den Teppich holt und dann auch die ganze Aggression und dazu machen passiert sobald man etwas über den anderen sagt was irgendwie so übergriffig ist,

00:26:03: ich bin jetzt nicht so ein Hardcore Freund von nur gewaltfrei kommunizieren ist ein bisschen komisch,

00:26:08: klingt ich finde manchmal ist eine gezielte Provokation auch irgendwie notwendig und schön in unserer Arbeitswelt war das jetzt auch Energie frei

00:26:17: wenn du mich hin und wieder Jasmin provozierst in unserer Beziehung die Nummer sagst du und du benutzt er keine Verantwortung für dann nerv mich das zu einem Moment aber in der langen Achse ist es dann doch wieder hilfreich

00:26:30: insofern,

00:26:32: ja das ist ein Kommunikationsziel und den benutze ich auch manchmal ich finde das so ein Feedback Format sich ein bisschen wie Fahrradfahren mit Stützrädern anfühlt.

00:26:41: Das ist erstmal nicht ganz natürlich,

00:26:44: auf das vorbereiten ist ein bisschen seltsam und wenn ich an das erste Gespräch diese Natur denke dass ich hatte dann war das Feedback meines Gegenübers nachdem ich.

00:26:53: Dann erzählt hab was ich wahrgenommen habe was es in mir auslöst und was ich mir wünsche.

00:27:00: Kam die erste Reaktion hast du eine kommunikationsschulung besucht,

00:27:10: das war zwar die erste Rückmeldung ich habe dann einfach geantwortet ja ich habe darüber nachgedacht wie ich dir das sage weil mir das wirklich wichtig ist was ich dir gerade gesagt habe.

00:27:21: Nachdem ich das gesagt habe konnte mir fantastisch damit arbeiten.

00:27:26: Und insofern vielleicht ist das auch einfach am Anfang ein bisschen Hoelzern.

00:27:32: Irgendwann wird's mehr Teil der eigenen Person.

00:27:37: Ich merke dass ich heutzutage viel besser in ich Botschaften kommunizieren kann die sich auch authentische anhören weil ich auch gar nicht immer den Anspruch habe das mein Gegenüber erkennen muss.

00:27:52: Ich freue mich wenn das mein Gegenüber erkennt wenn man gegenüber davon profitiert aber ich habe nicht den Anspruch dass das so sein muss.

00:27:59: Und deswegen muss ich auch nicht so übergriffig sein der Raum des anderen und musst ihm da irgendwie Bewertung aufs Auge drücken Sonnenwende das jetzt gerade erkennen kann und erkennen möchte dann habe ich ihm ein Feedback gegeben,

00:28:12: das habe ich auf authentische Art und Weise getan dann finde ich dann dient das auch dem anderen vielleicht.

00:28:20: Ganz kurzen hintergrund dessen aus der Psychologie raus dazu setzt ganz in der Basis gesagt.

00:28:28: Wir haben ja ein Selbstbild von uns von uns selber also jeder Mensch hat ein Selbsthilfe sich und das ist es entweder neutral oder sehr gut oder sehr schlecht also je nachdem was für einen in welchem Bereich ich auch ein Selbstbild von mir habe wenn ich jetzt eine Rückmeldung bekomme,

00:28:42: sei die positiv oder negativ.

00:28:45: Dann muss die zu einem gewissen Maß in mein Selbstbild reinpassen das heißt wenn diese Rückmeldung zu weit abschüssig von dem ist was ich selber über mich denke dann werde ich diese Rückmeldung nicht annehmen können,

00:28:58: das geht einfach nicht weil wir Menschen sind immer Selbstwert schützend unterwegs,

00:29:03: deshalb wir haben uns ein gewisses Bild von uns selber aufgebaut und wir möchten dieses Bild auch einigermaßen aufrechterhalten selbst wenn das Feedback unglaublich gut ist,

00:29:12: werden wir das nicht in unser Selbstbild einbauen können weil das würde zu viel Arbeit für unser Ego oder 5,

00:29:19: für uns eigentlich bedeuten und dann können wir das auch nicht einbauen das können wir nur wenn das in diesem Rahmen von diesem Selbstbild am Rand irgendwo vorhanden ist.

00:29:30: Man redet da wenn man das johari-fenster so manchmal guckt auch von dem blinden Fleck von etwas was ich nicht über mich selber wissen kann aber wenn das noch so im Rahmen von meinem Selbstbild ist dann werde ich das wahrnehmen können und kann dadurch man selbst wird ausweiten wenn es jetzt aber zu weit außerhalb ist

00:29:44: dann kann ich das meistens nicht wahrnehmen.

00:29:47: Oder nicht aufnehmen und ich weiß von Kai da hat mir das nämlich beigebracht kai hat eine sehr.

00:29:55: Wie viel darf sagen sehr provokante These aufgestellt wie er Feedback annimmt oder wahrnimmt.

00:30:04: Und dass er keine überweise brachte ich mochte das eigentlich macht eigentlich deine Herangehensweise an Feedback.

00:30:11: Also was ich vielleicht anders mache als viele andere ist ich wähl mir bewusst Feedback-Geben.

00:30:19: Das heißt mein die Vorzustand mein Standardzustand ist der Disney keinen Menschen Feedback geben darf ich lasse das einfach nicht zu dass das nicht rein.

00:30:30: Ich wähle mir die Menschen aus bei denen ich das Gefühl habe dass die vom Herzen her mein Wachstum unterstützen möchten.

00:30:40: Und das heißt in dem regulären Feedback Kontext mache ich perse.

00:30:47: Denn ich merke das häufig etwas als Feedback verpackt wird was eben nicht,

00:30:55: als wirkliches Wachstums Feedback im 1D ist sondern eher eine negative Projektion von irgendjemanden außen ist also irgendein Thema muss man ein bisschen,

00:31:06: weniger leicht psychologisch auszudrücken irgendwas geht jemanden auf den Nerven der wird das gerade bei mir abladen und da bin ich so in der Haltung

00:31:14: danke aber dieses emotionale Bäuerchen von dir möchte ich nicht ich glaube auch nicht dass dies die Menschen extra machen nee glaube ich

00:31:24: wir hatten gerade gestern ein schwieriges Gespräch wo ich so meine emotionale Bäuerchen weil Kai abgeladen habe jetzt habe ich ja.

00:31:33: In unsere Beziehung auch irgendwie durchaus das Mandat Feedback zu geben ich glaube ich habe es nicht das Feedback,

00:31:39: verpackt aber ich habe da ganz viel aufgeladen das war mir aber nicht bewusst das war mir im Nachhinein bewusst dass ich jetzt gerade einfach emotional einmal abgekotzt habe und da ganz viele Anklagen habe fallen lassen die.

00:31:51: So nicht ganz fair waren genau und.

00:31:57: Da merke ich das sind ganz ganz wenig Menschen den ich aktuell immer zu spreche dass sie mir ein Feedback geben dürfen denn.

00:32:07: Ich glaube die ganze Welt hat irgendwie eine Haltung zu den verschiedensten Themen zu den verschiedensten Leuten wenn unserem Podcast hörst vielleicht gefällt er dir vielleicht gefällt er dir nicht.

00:32:16: Das sind so viele Dinge,

00:32:18: die ich alle auch gar nicht so weit beeinflussen kann ja ich kann dir irgendwie authentisch darüber sprechen wie es mir geht was ich benutze um Leben und was ich tue ob das dann gefällt oder nicht und ob das mit deiner Lebensrealität einhergeht oder nicht.

00:32:32: Das ist erst mal was anderes trotzdem z.b. möchte ich auch gut werden Import Karsten z.b. möchte ich gut werden auf der Arbeit in bestimmten Bereichen.

00:32:41: Und da brauche ich Feedback denn ich denke menschliche Entwicklung passiert immer nur im Dialog mit anderen Menschen.

00:32:49: Ich brauche diese Rück Reflektion die einzige Frage dazu ist dann für mich und wer darf mir die geben diese Rück Reflektion.

00:32:59: Also auch von wem kannst du sie akzeptieren in dem Fall genau weil ich vielleicht schon weiß.

00:33:05: Du hast eben gesagt das ist eine Art Korridor wie weit kann das nah dran sein am Selbstbild oder auch weg sein ich glaube ich kann das einschätzen,

00:33:14: wie nah dran dass an meinem Bild ist oder auch nicht von wem ich dieses Feedback dann annehmen kann und wenn nicht wenn ich keine ehrliche Bereitschaft habe das anzunehmen dann sage ich einfach innerlich,

00:33:25: ja du kannst mir das jetzt schon sagen in dem Gespräch ich schreib das vielleicht auch auf aber das landet höchstwahrscheinlich in der Mülltonne und zwar sowohl in meiner seelischen Mülltonne die ich dann mal beim joggen gehen aus Lehre als auch in der physikalischen Mülltonne,

00:33:39: denn wenn ich eh nicht verarbeiten kann weil es so weit weg ist von meinem Selbstkonzept oder weil ich meinem Gegenüber nicht zutraue dass der aus reinem Herzen mir das sagt.

00:33:49: Dann möchte ich das nicht in mein System lassen deswegen bin ich da so hart in der Auswahl meiner begehbar.

00:33:56: Weil ich finde ansonsten zieht er Feedback auch echt oft runter.

00:34:00: Und ich möchte nicht runtergezogen werden ich möchte mich als Menschen entwickeln und natürlich tut das auch mal weh denn die Feedback-Geben die ich mir dann auswähle das sagt er jetzt keiner dass die mir noch ein happy clappy Feedback-Geben.

00:34:13: Die sagen mir dann auch Dinge wo ich einfach einen schlechten Job gemacht habe wo ich Dinge nicht gut hinbekommen habe und wo ich es vergeigt habe und das tut dann sogar noch doppelt weh weil das sind ja Menschen die ich wirklich schätze noch ausgewählt ab für den Job.

00:34:27: Insofern würde ich sagen ist es immer noch der Ware Deal den man damit hat aber es ist eben nicht ich akzeptiere jegliches Feedback das auf mich ein prasselt dann würde ich wahrscheinlich einfach durchdrehen.

00:34:40: Jetzt am habe ich da ja so ein bisschen für mich ein anderen Modus gewählt aber ich merke auch.

00:34:49: Dadurch dass ich Berater bin manchmal Workshops gebe da kommt ganz viel Feedback rum ich bin auch noch in Besinnlichkeit Entwicklungs und Gruppen dabei da kommt ihr auch ganz viel Feedback rum und ich merke auch wenn ich jetzt alles Feedback versuchen würde zu verarbeiten dass ich so bekomme.

00:35:05: Dann würde ich es einfach nicht schaffen.

00:35:07: Weil so viel kann ich nicht wachsen ganz auf das ja auch emotional es geht tief es triggert ein großes Wachstum in mir.

00:35:16: Jetzt zum einen kann ich mich glücklich schätzen dass ich in meinem Leben ganz viele Situation geschmiedet habe wo ich Rückmeldung bekomme ich weiß viele Menschen bekommen keine Rückmeldung.

00:35:27: Einfach weil die nicht in der Kultur sind wo das okay ist welche zu geben oder welche zu empfangen,

00:35:33: ich habe mir zurück Ionen zurechtgelegt wo ich die bekomme ich habe mir das geschaffen in meinem Leben aber ich wähle für mich auch,

00:35:42: meistens zu Jahresbeginn gewisse Bereiche auf wo ich in diesem Jahr dran arbeiten möchte und ich lasse dann dieses Feedback an mich ran da bin ich weniger wählerisch mit Personen aber ich bin,

00:35:53: ihr wählerisch mit mit Bereichen wo ich gerade Feedback.

00:35:58: Empfange weil ich einfach auch weiß wenn ich jetzt leben Bereich in meinem Leben versuche zu optimieren dann ist das verdammt viel Arbeit und die kann ich nicht leisten.

00:36:09: Ich glaube so Feedback der Zwerge zu schaffen indem man qualitativ hochwertiges Feedback bekommt auch das,

00:36:15: halte ich für wichtig 1 ist sicherlich sein eigenes Team oder auch ein guter Kollege,

00:36:20: weiterer Kollege im Nachbar Team mit dem man guten Draht hat die Mama so nach einer Außenperspektive fragen kann ich habe mir für mich die Autobahn erst Organisation gesucht dass es ne unternehmervereinigung weltweit,

00:36:33: an dem ich mich mit meinem Forum treffen und Unterforum besteht zum aus ja 678 Unternehmern.

00:36:42: Und die haben die Erlaubnis mir Feedback zu geben also von denen akzeptiere ich das und habe ich auch guten Rahmen und weiß wir sind alle Wohlwollen untereinander das z.b. klicke von denen nehme ich Feedback,

00:36:53: Und.

00:36:56: Das heißt wenn ich Feedback nutzen möchte dann ist sicherlich die Frage wo kriege ich das her und eine Möglichkeit es wissen Feedback Netzwerk zu schaffen,

00:37:04: immer gehen Bereich gibt's ja einen ganz vielen Großstädten zum Beispiel auch User Groups Community Veranstaltung wo man Menschen kennenlernen kann die was ähnliches tun wie man selbst damit man,

00:37:15: Menschen findet wo man eigentlich ein Feedback hebe kommen kann,

00:37:19: jetzt höre ich aber auch so ein bisschen raus das eine ist zu gucken wo kriege ich Feedback her das andere ist aber auch ein bisschen zu gucken wer,

00:37:28: darf es mir geben ich würde sagen wir beide suchen uns da auch eher Mentorin aus dem Feedback-Geben also Menschen wo wir auch sehen die sind,

00:37:36: in einem Bereich ihres Lebens an einem.

00:37:41: Wo wir hinkommen möchten das heißt wir sind weiter als wir würde ich anders sehen für mich einige Leute dabei die,

00:37:50: woher sagen mit Didi sind eigentlich auf einer Hänichen Hänichen Level vom Entwicklungs standen z.b. ich letztens Code tourniert mit dem,

00:37:57: Handan certified Scrum Trainer und den habe ich einfach nach dem Tag mal gefragt und du bist irgendwas aufgefallen über den Tag da will ich jetzt nicht sagen erst um wie viel weiter und seine Entwicklungen sich sondern sind er ja so,

00:38:07: hier ist und da finde ich das auch wertvollen mir ein Feedback zu erfragen das sind also nicht immer Leute wo ich sagt der ist jetzt mitten im Leben noch mal nen anderen Entwicklungsstufe.

00:38:15: Das bin ich aber einen ganz ganz gute. Auch noch mal ist dieses Feedback erfragen,

00:38:20: also ich finde es extrem die einfache Feedback für mich annehmen zu können wenn ich mir Feedback erfrage wenn ich dem anderen,

00:38:30: also der eine der deine Weg ist ja wirklich zu sagen darf ich dir eine Rückmeldung geben und dem anderen die dann zu geben.

00:38:37: Den der andere. Wir haben ja schon mal über Feedback Kultur erschaffen gesprochen ist,

00:38:43: dieses eine mit dem positiven reinzugehen und das Positive zu betonen und da immer wieder Rückmeldung zu geben aber auch sich einfach die Rückmeldung zu holen Feedback zu erfragen ich empfinde es dann als sehr viel einfacher Rückmeldung,

00:38:58: wahrzunehmen bearbeiten zu können emotional aufnehmen zu können wenn ich sie erfragt habe und ich persönlich auch in dem Zustand bin wo ich diese Rückmeldung gerade aufnehmen kann,

00:39:10: also wenn ich für mich selber die Situation schaffe wo ich dir aufnehmen kann und Feedback braucht für mich Zeit

00:39:18: also es ist nicht was ich zwischen Tür und Angel mache es braucht Zeit und es braucht Vertrauen und das spricht für mich auch dafür wirklich auszusuchen wer darf mir Feedback geben und werfen Feedback nicht geben weil wenn ich dieser Person nicht vertraue

00:39:30: dann bringt eigentlich auch gar nichts wenn Sie mir Rückmeldung gibt auf jeden Fall nicht auf einer sehr persönlichen Ebene eine gute Zusammenfassung.

00:39:40: Ein Tipp aus der Praxis ist mir gerade noch eingefallen was ich total oft machen Feedback Situation wenn ich geklärt habe ob der andere wirklich Feedback haben möchte ich bin ja so ein Flipchart Junkie ich liebe das Sachen zu visualisieren meine Wahrnehmung ist wenn ich.

00:39:55: Meine Beobachtungen auf Malle dann wird aus dieser Beobachtung eher eine Sache über die wir sprechen,

00:40:04: das heißt dass es nicht so ein direktes Ding was auf den Menschen irgendwie zu kommt auf dem Kopf sondern der kann das auch noch von außen betrachten.

00:40:12: Und ich merke das dass die Bereitschaft steigert mitzudenken mit Konsequenzen nachzuvollziehen wenn ich das visualisiere,

00:40:21: das ist vielleicht ein bisschen Spezial Skill von mir dass ich das immer mal wieder so mache und einfach gerne so denke ich merke aber das macht ein bisschen weniger persönlich und besser annehmbar,

00:40:31: häufig nimmt sich der Feedback niemand danach auch ein Foto vom Flipchart mit.

00:40:36: Und damit hat man eine Art Artefakt geschaffen für dieses Gespräch dass der andere dann noch mal angucken kann.

00:40:44: Wird das was man irgendwie so wirklich physikalisch mitnimmt.

00:40:49: So dass wir uns gleich in einer halben Stunde nachdem was für ein Feedback geht halbe Stunde Stunde fühlt sich einig sein ganzes flipchart-papier mit,

00:40:56: Beobachtungen Konsequenzen Selbstinterpretation meines Gegenübers Sachen die ich wenn ich ihn falsch verstanden habe dann noch ergänze.

00:41:05: Dass das Gespräch dann wirklich auch was handfestes für beide Seiten hinterlässt.

00:41:11: Das habe ich als relativ wertvoll erlebt wenn ich das gemacht habe das mache ich recht häufig ja danke viel mal.

00:41:21: Wir wollten in dieser Folge ja drüber sprechen welchen Stellenwert Feedback in mein Kinn mindset hat.

00:41:28: Feedback ist im agirmann sieht unglaublich wichtig wir versuchen immer wieder Sachen anzugucken und.

00:41:37: Zu verbessern also inspect and adapt und inspekt besteht für uns aus zwei Teilen der seine Selbstreflektion was anderes wirklich auch aktiv Rückmeldung einholen und da es

00:41:48: feedback einfach eins der einfachsten Dinge wie ich wachsen kann dann haben wir Dir versprochen,

00:41:57: dass du etwas drüber fährst wie du Feedback als Feedback-Geben und nie mehr einsetzen kann sich glaube wir haben relativ handfestes formati vorgestellt mit ein bisschen den Ecken und Kanten drumherum

00:42:06: das einsetzbar ist

00:42:08: und wie ich mein Feedback einsetze nehme ich das mit dass nicht jeder geben darf und dass da sehr selektiv bin indem wie ich das tue und es trotzdem nicht weniger schmerzhaft ist das dann zu bekommen,

00:42:19: das war so der dritte Punkt den wir mit Dir teilen wollten in diesem Podcast der anderen Seite aber auch im Netzwerk.

00:42:30: Wenn dir diese Podcast Folge gefallen hat dann freuen wir uns sehr wenn du unserem Podcast abonnierst.

00:42:38: Wir melden uns regelmäßig mit spannenden Themen und um einiges vor.

00:42:43: Music.