Der Agile Growth Podcast

Der Agile Growth Podcast

Ehrlich, authentisch, agil.

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Dieser Folge ist ein guter Freund und alter Bekannter von mir Björn Jensen mit dabei und wir sprechen da drüber Fassbier an

00:00:07: in seiner Reise zum Scrum Trainer an persönlichem Wachstum erlebt hat und vielleicht finden wir sogar aus wie Björn in fünf Jahren mit weniger Gepäck unterwegs,

00:00:16: herzlich willkommen zu LG drauf Podcast den Podcast für alle Berufstätigen die durch agile Methoden mehr Zufriedenheit in ihrem Leben erschaffen möchten

00:00:28: von und mit wem du hätte alles herzlich willkommen zum älter groß Podcast.

00:00:35: John Jensen heute bei uns als Gast schön dass du da bist Björn habe kein schön dass ich darin darf,

00:00:40: ich gebe ehrlich zu mir habe noch nicht so viele gestern dieser Schau und wenn du uns regelmäßig hörst lieber höre dann weißt du das auch schon und deswegen bin ich vielleicht genauso aufgeregt wie wir an das gerade ist auch wenn Björn vielleicht schon ein bisschen routinierter ist in der Tatsache mal hinter Mikrofon zu sein.

00:00:55: Ja Dennis geht natürlich darum in diesem Podcast wie immer aus Thema Wachstum zugucken und,

00:01:02: ich weiß von dir hören wir kennen uns ja auch schon eine ganze Weile habe ich festgestellt eben also ins Telefon guckt aber dann ganz ganz altes Foto von dir entdeckt habe stimmt.

00:01:12: Das ist schon über sechs Jahre her dass wir uns begegnet sind wenn ich dich so im Moment wahrnehme,

00:01:19: dann bist du in meiner Perspektive viel sichtbarer geworden in den ganzen Scrum Welt arbeitest der auch mit zurück in der scrum-alliance immer zusammen und kann mir vorstellen dass da eine ganz schöne Strecke passiert ist seitdem,

00:01:32: hat er dich wenn ich mit war nach denke ich glaube das erste Mal dass wir uns getroffen haben es läuft schon fast 10 Jahre her.

00:01:38: Unterm ja das ne ganze Menge passiert angefangen von dem da dann irgendwie so ein Scrum Master das erste Mal Kontakt mit der Community hatte umlauts gucken ok ist was ist das was spielt da mit unterm auch irgendwo angezogen war von der Community.

00:01:53: Und dann irgendwann die Möglichkeit bekommen hat da auch mal aktiv was du beizutragen bin irgendwie ist das was man getan hat wenn man gut man hat viel Kontakt bekommen hat wissen bekommen dass einem geholfen hat.

00:02:05: In die Urne rein zu wachsen die für ein attraktives,

00:02:08: und am dauert immer natürlich auch so ein Bürger ich wollte dann auch was zurückgeben und mach dann hier tatsächlich versucht okay was kann man machen und hatte Dich 2010 waren und das erste Mal.

00:02:18: Dann auch mal in Richtung certified Scrum professional zu gucken wer bewirbt sich denn da und was kann man da machen um da zu unterstützen und so weiter und sofort wieder die viel.

00:02:27: Rumänische bezogene Arbeit und das war schon ganz gut an der Stelle hat mir gefallen vielleicht starten wir noch mal ein bisschen früher,

00:02:35: was war in der Zeit los bevor eigentlich entscheiden dein Leben gekommen ist und wann war dieser Zeitpunkt was hatte ich in Kontakt gebracht überhaupt mit dem ganzen Thema Agilität,

00:02:44: Form der agilen Zeit war viel Programmierung es ist wahr du kannst normal Mann ist heute in decline wie losgelaufen man hat er Dinge getan back in Programmierung Frontend Programmierung dass man die Sachen,

00:02:56: und das was dann im Grunde den Ausschlag gegeben hat und Richtung Agilität war dass wir uns in so einer Situation gefunden haben dass die.

00:03:05: Qualität von der wir meinten designgut.

00:03:08: Kombinativ oft wieder auf uns zurückgefallen ist also das war dann doch nicht so gut es gab dann hier ein paar Fehler da ein paar Fehler und unschöne Dinge sind passiert wie verdammte das Thema hatten wir aber schon.

00:03:19: Wiedergabe richtig das ist doch schon behoben dafür dass doch raus und justier da drei Monate später klack wieder einmal dieselbe Feder dasselbe Thema.

00:03:29: Und das würde zu relativ viel Frust.

00:03:32: Natürlich auch zu entsprechenden Feedback der Geschäftsleitung die an dass die Leute also was machen wir hier was soll das und.

00:03:40: Daran hat immer zu sagen ok Depp da gibt's vielleicht andere weg und das würde für mich dann dazu dass ich das erste Mal.

00:03:46: Ein bisschen Kontakt aufgenommen hat zu Dingen wie Partner der programing oder auch extreme programinda mal zugucken sind ja Leute anscheinend erfolgreich die da sowas propagieren mal gucken was die so tun.

00:03:57: Ja und da bin ich dann in die Entwicklungs packdecken reingekommen und dann irgendwann gemerkt.

00:04:01: Dass du diese entwicklungsbegleitende Sachen für mich eigentlich viel spannender sind als das eigentliche kodieren und so bin ich dann da rein gekommen aber ganz zu Anfang hat er dich immer noch mit dieser ganzen.

00:04:13: Tiki Perspektive testgetriebene Entwicklung continous Integration und soweit es war ja auch alles darum habe ich auch Technikkram gemacht du keine Features mehr gebaut,

00:04:23: und dann immer mehr in Richtung Kollaboration Techniken,

00:04:26: wir sind ja Computersystemen relativ sag mir die können durchaus kompliziert sein damit der meistens ziemlich logisch und die Karre macht er doch meistens das was man ihr sagt was sie tun sollen und wieder sucht normalen weiß nicht genau warum sitzt nicht so klappt aber das sind die eigentlich ziemlich.

00:04:40: Gut verständliche wenn noch komplizierter Apparate jemand da programmiert jetzt bei dem Menschen ist das ja schon irgendwie eine andere Nummer oder wie wie nimmst du das war ja süß,

00:04:49: in vielen Weisen in natürlich nicht so deterministisch Wendemaschine dich voll irgendwie vorhersehen kann nicht dass du trotz dass das in beiden Sachen rein geht dann bis gar nicht so verschieden von dem was denn das verständlich macht,

00:05:02: das hofft Entwickler ist ja eigentlich die meiste Zeit damit beschäftigt,

00:05:07: euch von anderen Leuten zu lesen und zu verstehen und zu gucken ok etwas könnte das Denkmodell hinter dem Ansatz sein dass was passiert da eigentlich.

00:05:14: Und wenn nicht ist das dann auch für mich wenn ich mit Organisationen Menschen arbeite einfach mal zugucken und her so was passiert da viel beobachten viel lesen was in eigentlich eher so die Interaktion angeht und Mimik Gestik a die ganzen Botenstoffe liebe so kennen.

00:05:27: Und dann natürlich zu gucken okay was sagt mir das denn eigentlich das dann relativ.

00:05:33: Ähnlich aber Mensch ist natürlich nicht ganz so offen zu lesen wie Quellcode da kann ja alles mögliche dann hinter Sachen stecken

00:05:40: würdest du von dir selbst eher sagen du bist ein sehr empathischer Typ was hast du fein ausgeprägte Sensoren dafür wenn du sagst diese ganzen Signal wieder von außen kommen von den anderen Menschen,

00:05:50: oder ist das was was dir sehr schwer fällt wo du er ihn haben Zugang zu hast ich glaube das ist sich da schon Hang zur absoluten und zu so wahrzunehmen also es gibt da irgendwelche Rezeptoren wo ich dann nicht,

00:06:00: spüren kann was ist da eigentlich unglücklicherweise scheint meine Eigenwahrnehmung von der Fremdwahrnehmung gar nicht so weit verschieden zu sein habe mir auch schon einige Leute bestätigt,

00:06:08: also tatsächlich mal in sonnen und den Raum zu geben die noch einfach mal zu lesen ohne das dann irgendwie doof viele Worte gefallen sind,

00:06:15: das kann ich auch nicht ganz gut wunderbar da sind wir wieder mittendrin so ne zwei und formatica reden darüber wie man im Traum lesen kann er klingt ja so ein bisschen erstmal esoterisch auf deiner Seite.

00:06:24: Ich kann das jetzt Trainer auch ich komme irgendwo rein und du merkst dass sich die Stimmung ist irgendwie und ob man das jetzt Stimmung nennt oder anders aber man spielt was der ist irgendwie etwas in deiner,

00:06:35: Geschichte jetzt als Trainer du gibst ja auch viele Trainings hörst du eigentlich noch ja ja auch ne.

00:06:42: Wie gehst du mit den schwierigen Situationen um diese Wohnung Coaching als auch im Training ja immer mal wieder gibt vielleicht doch die zwischenmenschlich schwierigen Situationen,

00:06:52: hast du davon Haus aus sonst gilt Zeit gehabt mit dem du sollst mittels von gut umgehen konntest oder war das was wo du irgendwie ein Handwerkszeug entwickelt hast und falls du da was entwickelt hast für mich interessieren wie hast denn das gemacht also ich musste natürlich Dinge entwickeln und das,

00:07:05: Meister entwickeln sich aneignen war.

00:07:09: Oder bezieht auf dem Lärm durch Fehler machen nur so einfach mal was ausprobieren und gerade bei herausfordern Situationen wo man dann auch selber gar nicht mehr so neutral war wie man das eigentlich vielleicht sein möchte,

00:07:21: oh mann dann voll daneben lag mit dem was man da getan hat,

00:07:24: am führt dann zu anderen Situationen wo es dann fast Escada torisch irgendwie war woran dachte so okay also das war jetzt irgendwie nicht so gut,

00:07:32: und sich dann vielleicht einmal reflektieren oder sich Informationen von anderen holen was könnte man da machen also für mich war ganz großer Schritt z.b. damals ich angefangen meine Coaching Ausbildung zu machen.

00:07:42: Ich hatte mich vorher schon für ein guten Coach gehalten und habe erst während der Ausbildung gemerkt wie viel ich eigentlich nicht wusste und habe auch im Nachhinein gemerkt dass mich das ganz schön weiter gebracht hat was man so einen zusätzlichen Dingen halt einfach mal,

00:07:57: mitnehmen kann und wie wenig selbst in so Dialogen präsent sein muss um irgendwas zu bewirken ich wäre neugierig.

00:08:06: Das war so ein Erfahrungen und der du recht lange gekaut hast irgendwas was mal schief gegangen ist wo du gemerkt hast um das irgendwie einzuordnen damit anders umgehen zu können hast du

00:08:15: lange gebraucht oder auch was sehr signifikant ist für dich neu verstehen müssen eine Sache die persönlich einzig war artig war bisher auf meinem Weg eine war eine Situation einem training,

00:08:24: wo ich am zweiten Tag eine große Simulation gemacht habe wollte sollte man erfahren dass ihr am ersten Tag gelernt haben,

00:08:29: und da ging es darum ein Spiel zu entwickeln mittels es kommen eigentlich läuft es ganz gut man hat heute dann dabei.

00:08:35: Und am ich hatte eine Runde die sehr divers Farben hatten soft Entwickler dabei hatten nur das mag ich ihn dabei aber auch die Geschäftsleitung.

00:08:42: Geschäftsleitung wurde halt verstehen was du dieses Agile Zeug eigentlich machen soll und.

00:08:48: Und die haben dann in der Gruppe auch sagen sollen ok wer ist dein Bruder hat ohne wer scrum-master wer kümmert sich um die Entwicklungen und für die Geschäftsleitung war ganz klar sie sind nicht Product Owner das muss jemand anderes machen aus dem Produktmanagement.

00:09:01: Also haben sie dann in der Gruppe jemanden befohlen der dann halte den Büro machte.

00:09:06: Und am Tag entspannt werden IV Rationen zwei Teams parallel die dann halt es im Spiel machen sollten und ich ging zudem ein Spiel aus Entwicklern bestand und nach der erste Traktion,

00:09:15: hatten wir die erste spielbare Version eines Spiels das war super und ich bin zu der anderen Gruppe wurden auch die Geschäftsleitung drin war.

00:09:22: Und musste feststellen dass ich auf diesem großen schönen Tisch den Sinne alle hatten hat sich nichts getan aber spürbar.

00:09:29: Da war irgendwas mit irgendein Spannung wieder aufgebaut hat und es war irgendwie es gab viele Anschuldigungen der Pio hatte keine vernünftigen User Stories geschrieben okay.

00:09:38: U2 Station gegangen bei den Entwicklern ging das Spiel weiter und weiter.

00:09:44: Bei der Geschäftsführung was denn er so nee die Rolle ist bloß da ist er falsch besetzt man müsste das sofort austauschen und so gings hätte mal weiter letzte Ende als endlich Ende vom Lied war.

00:09:54: Dass die Gruppe die aus lauter Manager Bestand ist nicht geschafft hat in der vom 4. Ration überhaupt irgendwas auf die Beine zu kriegen die Entwickler schon.

00:10:01: Und dann wurde aber auf einmal die Schuld gesucht bei dem Trainer hat eine unlösbare Aufgabe gestellt hat.

00:10:05: Gute Nacht okay also muss ich jetzt hier das Training abbrechen was ist denn da eigentlich letztendlich stellte sich heraus und das war mir vorher nicht bekannt Block einem anderen.

00:10:14: Dass der Geschäftsführern seit über 10 Jahren das Hobby hat sich eine Spielidee auszudenken die dann irgendwann mal groß rauskommt.

00:10:22: Und am das kollidierte permanent mit dem was die anderen gemacht haben aber erst auch nicht geäußert was die da so ist und das war extremer.

00:10:30: Punkte wo ich dann halt 8 Uhr okay also wie kann ich so etwas vielleicht vorher einfangen auffangen was ist denn daran dass meine ganze tristante Sache.

00:10:38: Und ansonsten einmal in einer anderen Situation jemand dann halt immer wieder was sagen musste immer wieder zu Wort kamen weil er nicht mal der so und so ist es richtig ein anderer Trainer der dann bei mir mit drin saß.

00:10:48: Und das war in einer Zeit wo ich noch nicht ganz so erfahren war die mich dann irgendwann einfach nur ein Pappschild in die Hand drückt und meint ok ich habe schon verstanden was du sagen willst und das wiederholen wird Zewa finde das Schild hoch und wir wissen worum worum es geht.

00:11:02: Das war mit Sicherheit keine deeskalierende Maßnahme an der Stelle wie gehst du mit solchen Situationen am Tag selbst um sag mal der die prank Teilnehmer verlassen jetzt den Raum dort gemerkt.

00:11:13: Das war jetzt ein hartes Brett da sind ein paar Sachen nicht so gelaufen wie gewünscht oder vielleicht auch du bist persönlich angegriffen worden von den Trainings Teilnehmern dafür Trainer dass den unlösbare Aufgabe gestellt lassen wie viel davon nimmst du nach so einem Tag.

00:11:26: Mit in deinen Feierabend wie gehst du mit solchen Sachen um eigentlich passiert da glücklicherweise mittlerweile verhältnismäßig wenig weil ich relativ früh schon merke da ist irgendwas wo wir noch mal aufarbeiten müssen und das ist mir als er hilft es halt zu sagen dass ich halt,

00:11:40: nicht mein Plan bis zum Ende folgen muss sondern wenn ich merke da braucht es noch Raum damit du bestimmte Sachen verstehen dann gebe ich diesen Raum auch und es ist doch völlig okay ich glaube andere Möglichkeiten den Stoff den wir dann nicht machen,

00:11:51: an anderer Stelle nachzuholen.

00:11:53: Was aber nicht dazu führt dass ich Dinge einfach dann ausblenden oder loslassen kann so ist immer ganz gut wenn man zwischen einem Trainingsort und dem Heimweg dem Heimatort hinweg hat.

00:12:04: Wollten da kann doch jeder kann das hattest du Zeit zusammen also und zu zu sinken und wegzugehen und.

00:12:11: Das gelingt mir auch nicht immer und das gemeine was in daran ist wenn manchmal das halt leider eher Leute drunter

00:12:17: in Mitleidenschaft gezogen werden die es eigentlich gar nicht verdient haben dass du meistens so Familie und so weiter und so fort ist eigentlich eine ganz doofe Geschichte und dahinter geht's mir die doch viel schlechter als das Ende Training endlich passiert ist,

00:12:29: was ist die längste Halbwertszeit die du bisher erlebt hast wie lange ging die soeinding nach.

00:12:34: Ja so zwei drei Tage jetzt hast du von dem was ich so gehört habe auch sehr intensive Jahre gehabt oder zu uns mal ein sehr intensives Jahr wo du ziemlich viel on the road warst hin Hundetrainings gegeben hast.

00:12:46: Wie schaffst du das da dein Energielevel hochzuhalten wie funktioniert das für dich,

00:12:50: spielen oft mit sich selber tun und sich Dinge dann hat auch im Grunde können wenn man so Kupfer mit ich auf Reisen bin ich nehme mehr mit als andere Trainer so ein Instrument muss z.b. dabei sein das brauche ich aber auch dann hat sich was komplett anderes zu machen.

00:13:06: Was aber nicht heißen soll dass sie damit auf unbegrenzte Zeit dieses Energieniveau hochhalten kann also hat sich nach diesem einen Jahr wohl so viele Trainings dann dabei waren.

00:13:14: Danach war der ging gar nichts mehr da war ich froh das hat Januar und da hilft die Akte Februar nichts war und das brauchte ich auch.

00:13:21: Und habe nicht merkst du etwas auch wenn ich halt zwischendurch doch mal Urlaub habe.

00:13:25: Wie lange ist eigentlich dauert bis man dann würde ich im Urlaub angekommen ist also niemand der irgendwie in Urlaub fährt sagt so gestern war noch Arbeit und heute bin ich ein komplett da meistens braucht es dann ja doch so 2-3 Tage wo man an der sagt okay.

00:13:38: Das braucht es bis dann wirklich angekommen bin, und darum sind halt auch für mich jetzt mittlerweile wichtiger.

00:13:44: Würdig bewusste Auszeiten mit mir selber zu nehmen die dann auch im Kalender drin stehen und die sind halt nicht nur auf Urlaubszeiten begann zusammen rum auch seit ok sender Woche gibt es halt auch Termine die ich mit mir selber habe die stehen bei dem Kalender Termin.

00:13:57: Can-Am schiebst du nur ungern irgendwas drüber da also genau und ich muss ja im Kalender haben wenn ich sie mich nicht im Kalender habe und das kommt so eine Anfrage wenn die vielleicht interessant klingt.

00:14:06: Dann bin ich auch gut da drin zu vergessen dass ich da den eigentlichen Termin mit mir selber habe und dann ist es ja einfach den Termin mit sich selber zu Kennzahlen mit dem mit dem mal gerade den Termin ausgemacht hat

00:14:15: ich habe gemerkt dass es gut diese Termine zu haben und einzutragen für mich sind sie sichtbar und dann passt es weil dieses Transparenz Thema über das man ja vielleicht melden normal

00:14:22: morgen habe ich kann das sehr gut hab auch immer wieder keine Zeit Termine bei Minden gegen anderen so aus dem genau aus dem Laden heraus irgendwie brauchten,

00:14:30: Gegenpol braucht was zum Relaxen jetzt habe ich so den Luxus dadurch dass mein Thieme auf den Rücken freihält dass ich mir die immer mal wieder nehmen kann mittlerweile nutze ich die auch viel irgendwie um sie an die Kinder weiterzugeben das ist ein gar nicht mehr so richtig persönliche Zeit ich für mich nutzen kann das ist vielleicht in Mainz ein bisschen unserer

00:14:44: Transitvisum den Kindern geschuldet,

00:14:46: nimm aber ich kenne durchaus den Wert und die Schönheit von dieser Zeit die man so für sich selber dann nimmt im ausrechnen zu dass man ja in den Tagen wo man zu viel Training gibt oder Kojima sehr intensiv und sehr achtsam auf die Menschen arbeitet.

00:14:57: Was ist sodass die typische Björn Zeit bleibt oder packst und was aus den Spießen bisschen oder was passiert er normalerweise

00:15:03: da sie da was ist natürlich für mich da bist du so ein rhythmisches fondamenta bin ich total gut sind nicht mag die Tiefe Frequenz ich mag das dann in den Groove geht mit dem kann ich in Resonanz gehen finde ich super

00:15:12: ich koche auch ganz gerne dazu dich dann auch gerne für mich da den anderes vorzubereiten ist was ganz spannendes weil

00:15:20: koche lieber oder bekochen über andere als es mir andere ins Kochen rein krabbeln das mag ich dann nicht so gerne oder was wir jetzt vor kurzem gemacht haben meine kurze 12 Jahre kurz auch nicht so sehr

00:15:30: immer gerne mit mir auf der Nintendo Switch mal irgendein Spiel dann daddeln oder so etwas und das finde ich auch einfach gut mal auf der Couch abschimmeln mit meinen Kindern läuft war sehr schön.

00:15:40: Wenn du mal so zurück rufst du den letzten Jahr was würdest du sagen hat deine Wirkung die du hast auf Menschen am meisten beeinflusst da gibt es zwei Momente die ich momentan hervorheben würde tatsächlich auf der einen Seite.

00:15:52: Eine sehr intensive Coaching Erfahrung die ich gemacht habe wo es dann über eine Reise zu mir selber ging und dann auch noch mal.

00:16:00: Zugucken was für Automatismen sich mittlerweile bei mir eingeschlichen haben und woher die eigentlich kommen und was du die Story dahinter sind und da würde ich dann reingehen um zu besuchen die dann auch ein Stück weit abzulegen.

00:16:10: Daran viele Kindheits Themen mit drin und das war eine sehr intensive Nummer das fand ich ganz gut.

00:16:16: Und ich habe auch gemerkt dass danach dich in viel größeren headspace hatte für was so da ist viel größere.

00:16:23: Toleranz auch für Dinge die dann so sein dürfen und das war ganz spannend.

00:16:30: Und die anderen Dinge die mir dann die mir besonders aufgefallen sind sind tatsächlich die Erfahrung die ich dann auf dem Jakobsweg machen durfte muss dann darum geht okay,

00:16:39: was treibt Leute eigentlich an die hierher gehen und wie ist man da so eigentlich miteinander unterspannte war vor zwei Jahren als sie dann in Spanien war sich bewusst zu werden.

00:16:48: Dass das war ganz viele Leute irgendwie offensichtlich unabhängig voneinander irgendwie in Richtung Santiago unterwegs sind.

00:16:55: Kann man trotzdem sehr stark gemeinsam da ist WiFi Achtsamkeit aufeinander gewesen ist.

00:17:01: Und am insbesondere in den Momenten wo so zu Situation kam jemand braucht irgendwie Hilfe keine Ahnung die Kniee funktionieren gerade nicht so war der Rucksack zu schwer war oder irgendwie so etwas man bräuchte oder man setzt sich an den Wegesrand Hinweis gerade besser nicht geht.

00:17:13: Und am modern die eigene Meinung er sagt herkommt geht ja gleich weiter ne,

00:17:19: und bloß nichts zeigen lassen die anderen laufen ja auch weiter und das dann von denen von von anderen Personen die einen gar nicht kennen,

00:17:25: bei mir angeboten Gegenwart werden wie kann ich dir helfen also ich habe hier beispielsweise noch eine Creme die hilft dabei wie sieht's aus wollen wir gucken wie du die Schuhe bindest jetzt hat er an,

00:17:35: wie viel Rücksichtnahme und Wohlwollen den anderen gegenüber Einkauf da war und das fand ich ganz spannend vor einigen Reflektionen auf,

00:17:42: wie sieht's eigentlich aus in unserer Alltagswelt wie wenig oder wie viel von dem was wir was ich da auf diesem Weg mitgenommen habe im Alltag eigentlich nicht da ist.

00:17:51: Entspannte Sachen kann ich total gut nachvollziehen ich bin Jakobsweg auch gerade von war das ist auch schon lange her gib mal von Burgos ausgegangen und das war auch so eine Sache so einen takeaway was ich für mich einfach mitgenommen habe.

00:18:04: Wie wenig ich als Mensch eigentlich brauche wie klein gepackt zum Rucksack eigentlich sein darf ich hatte so eine Packliste diesen 10% des Körpergewichts ich glaub ich habe damals so.

00:18:14: Ja so könnte die Kilo gewogen oder so also 10% siebeneinhalb Kilo wenn du da mal das auf dem Rücken mitnimmst dass es wenig,

00:18:22: und dann festzustellen irgendwie gibt's aber so eine zum Grundvertrauen wenn du dann da unterwegs bist und merkst du brauchst eigentlich viele Dinge die du dann sonst im Liegen und nochmals gar nicht,

00:18:33: ich hatte das nicht bin in der zeitlichen Etappen gegangen also immer mal wieder versetzt und das spannende war meine erste Etappe war.

00:18:41: Nicht so lang wie andere was prima aber daran lag der Rucksack der nicht mitgenommen hatte also 10% des Körpergewichts Iran das ist ein guter Richtwert,

00:18:51: den habe ich mich auch beim initialen Bepacken durchaus gehalten und dann kam der Gedanke von na ja aber wenn es mal keinen Berg in der Herberge gibt.

00:18:59: Dann brauchst du ja vielleicht noch X und wenn es dann vielleicht schlechtes Wetter gibt also y müsste auch noch mit.

00:19:06: Und ich würde mal sagen als ich los gelaufen bin.

00:19:10: Hat der Rucksack nicht 10% des Körpergewichts ausgemacht sondern ich würde mal sagen so 15 Uhr 16% wann durchaus dabei.

00:19:18: Und dann kommt noch ja die Taschen die man so in der Hose hat oder in der Jacke oder sonstiges.

00:19:23: Und dann da war eine Frau das ging dann relativ schnell auf die Knie und dann geht doch relativ langsam voran mit Schmerzen und so weiter und so fort.

00:19:31: Und interessant war dann eine Pilgerin mit der ich mich unterhalte hatten die dann sagte,

00:19:36: was hast denn eigentlich so alles drin und ich erzähle mir über das und jenes muss man auch mitnehmen und die guckt mich an und meinte also ganz ehrlich du hast nicht fürs pilgern gepackt du hast fürs Überleben gepackt,

00:19:48: gute Nacht.

00:19:50: Also eigentlich hat sie ja recht so und dann war der zweiten Etappe war dann halt würde ich so eine bevor ich losgegangen einfach mal zugucken ok wie viel von dem Zeug und was davon habe ich eigentlich gar nicht benötigt,

00:20:03: und du sind dann halt von diesem etlichen Kilos den ich mitgenommen habe reicht mir ein 30 Liter Rucksack mit.

00:20:09: Ja ich würde auch mal sagen Simon 7:30 Uhr Kilo Gepäck das reicht völlig und ist auch total gut ich habe seit 2009 bin ich irgendwie auf Twitter

00:20:17: Und wenn die Pilgerreise habe ich mir auch selbst verboten im wie Smartphones benutzen viel lassen Sie auch direkt zu Hause das war mir irgendwie zu heiß ich habe das wirklich geschafft das Ding irgendwie gar nicht einzuschalten ich hab das immer in so einem kleinen superbag irgendwie dabei für Notfall wenn irgendwas ist

00:20:30: doch dieses digital Detox also dieses ich mache das hier mal nur für mich um mit mir selbst um den andere Menschen diesen Weg gehen von dich ne,

00:20:39: hervorragende Erfahrung die,

00:20:42: insofern in Alltag integriert hab das irgendwie ab 17 Uhr Jasmin und isst du die Regel haben das Smartphone ist angedockt auf einer Ladestation und man kann dazu schon noch stehen und ein bisschen was tun und dann geh rein tippen aber,

00:20:55: eigentlich ist jetzt Präsenzzeit für Familie und für gegenseitige Wahrnehmung da wäre das cool,

00:21:01: war bei mir im Grunde ähnlich aus ich habe das Telefon mitgenommen die mir aber aufgrund der Tatsache weil ich mir dachte ich ruf abends noch mal zu Hause an mal zugucken ich heb es auf mir geht's gut ist alles in Ordnung und so weiter und sofort alles klar war dieser eine anrufen Tambach gut.

00:21:14: Für am Fotos machen habe ich mitgenommen wollten einfach eine gute Kamera dabei sind ich nicht das nächste Haus extra haben wollte,

00:21:21: aber ansonsten war das Ding aus und ich habe tatsächlich Leute gesehen die auf dem Weg selber und auf einmal einen Anruf bekam von irgendeinem Geschäftspartner und dann,

00:21:30: während des Weges Geschäfts Dinge geklärt haben und es ging mir nicht so wirklich in den Kopf also das fand ich ganz strange jetzt kann ich mir auch nicht vorstellen dass das da nicht hin das andere ist eben gesagt hast,

00:21:43: inhalt mal aufarbeiten alte Geschichten klären Prozessorleistung im Kopf frei bekommen sozusagen,

00:21:48: klingt heraus fordern passt das für dich oder war das eher einen auch da gehen jetzt mal durch und dann und wir Schritt für Schritt lege ich da was frei schreiben vielleicht auch was neu Haarausfall ist gar kein Ausdruck das ist eine ziemlich heftige Nummer vor allen Dingen weil am.

00:22:03: Zumindest sowas mein Fall ich habe mal wieder die Fehler Strategien überlegt wie ich bei Themen die mir.

00:22:09: Weh tun sich dann miteinander nullkommanix Zeit ganz starke Mauern da drum aufbauen kann und da kommt dann auch nichts anderes rein also das was ich beschützen möchte.

00:22:19: Bis dann auch beschützt.

00:22:21: Das was ich mir selber aber nicht beigebracht habe ist wie kann ich diese Mauern wieder einreißen soundso kann dann Mauer auf Mauer auf Mauer und es gab natürlich dann so ein paar.

00:22:30: Dann fange ich ein Angriff auf das vermeintliche was man zu schon was zu schützen kalt,

00:22:34: aber da dann hat sie dich nach vielen vielen Jahren noch mal hin zu gucken anzusehen ok also was ist denn das eigentlich und warum kamen so dieses dieses der Schutzgedanke,

00:22:43: was für die damalige Strategie und ist es überhaupt heute noch relevant es ist mit Sicherheit nicht einfach und dann möchte man ja oder es wird Werbung auch nur wenn man dahin gucken möchte.

00:22:52: Mauen von daher ist für mich auch ein guter. Gewesen dass ich da nicht alleine hingegangen bin dass ich hatte einen Code dabei der mich da durchgeführt hat und das war,

00:23:01: im Rahmen der Weiterbildung und es war auch total sinnvoll genau das zu tun aber es war nicht einfach und da gab's viele Dinge dir mach mal hoch gekommen sind über.

00:23:11: Verlust in der Familie cetera die dann Rolle spielten die dann auch noch mal damit zugetragen haben es gab ganz viele Dinge die persönlich natürlich tief ging und,

00:23:21: muss natürlich nicht irgendwie und emotional war sondern höchst emotional mit Tränen und allem was dazu gehört was aber auch völlig okay ist und seine Berechtigung hat,

00:23:31: ein bisschen raus gehört als Erwachsener darf man sich dann neu entscheiden also unabhängig davon was man als Kind sich dann vorgenommen hat an Strategien,

00:23:39: kann man sich als etwas älterer Mensch dann irgendwie wenn man sich dem klar geworden ist dass es jetzt Mauern genannten die du aufgebaut hast soll ich dann irgendwann entschieden vielleicht eine Mauer einzureißen oder eine andere Strategie zu fahren irgendwie an der Stelle,

00:23:51: wie kriegst du sowas in hinten in den Alltag rein also wenn du dann einmal reicht für dich zu dieser Entscheidung zu treffen zu sagen dann mache ich ab heute anders oder ist das irgendwie ein Prozess der immer mal wieder so an genascht werden muss irgendwie einen kleinen Punkten oder,

00:24:01: ich will wie geht das dann war das erste ist klar das realisieren aber wie ist am 2. bei dir das interessanteste würdest du dieses.

00:24:08: Ja seit heute mache ich anders und es ist schön dass du davor sollst da ist Unterfunktion der hält nicht lange also weil es doch wieder ein Automatismus da getriggert wird.

00:24:16: Und dann ist man fällt dann wieder schnell in die alten Muster rein.

00:24:21: Das was mir hilft das da hat er dich sich über Dinge im Klaren zu werden also wie funktioniere ich gerade was passiert und.

00:24:29: Da gibt es bestimmte Übungen die man machen kann einfach mal wenn man einen einen bestimmten mit dem Handlungsablauf macht.

00:24:34: Ist aber auch mal laut vor zu sagen was man gerade tut und vielleicht dann darüber Bus zu sagen welche von den Aktionen Bewegung die mein Körper gerade gemacht hat,

00:24:42: habe ich gerade nicht angesagt aber die passieren trotzdem so also was sind diese Dinge die dann einfach so da sind und dann versuchen noch mal,

00:24:50: Dinge noch mal bewusst zu machen okay also da passiert es nicht nur die Hand geht nach vorne sondern es gibt noch einen leichten Schlenker mit dem Handgelenk aus welchem Grund auch immer so also dass man sich da hat diese Sachen da mit rein nimmt,

00:25:01: und so kann man dann halt im Grunde weitergehen aber es sind so die Strategien gewesen wozu sind Dinge da.

00:25:07: Da geht aber auch um viel um innere Erkundungsreise nen reinigenden soll das teilweise dann innere Stimmen oder innere.

00:25:15: Das Innere Team oder wie auch immer dann die Techniken sind und da diese Reisen tritt man dann an,

00:25:22: und die funktionieren geführt und nicht alleine eigentlich an der Stelle und dann so etwas mal regelmäßig mal wieder zu tun wen höre ich ja eigentlich gerade wäre,

00:25:32: von mir spricht da und das ist eine ganz gute Sache und mal zugucken ok also nicht alles was man macht sich ja schlecht ist es hat ja ne Intentionen und die sind ja aus dem diese Dinge auch die Mauern aufbauen.

00:25:42: Sind ja aus einer gewissen Absicht heraus entstanden.

00:25:47: Was kann ich also tun damit das bewusst zu werden ich fange jetzt gerade wieder eine Mauer zu bauen und hier innezuhalten mal zuschauen ok was brauche ich jetzt um nicht mehr weiter Stein auf Stein zu machen sondern vielleicht um ist erstmal innezuhalten und dann.

00:26:01: Das kann meine Pause sein sonst Moment dass ich habe gerade ein Thema und ich merke wie sich irgendwas bei mir getriggert fühlt.

00:26:09: Brauchen dann mit Abstand wenn das okay ist fünf Minuten zehn minuten und dann geht es weiter,

00:26:14: ja und halt mir bitte jetzt unglaublich gerne über irgendwie die Adler für Psychologie sprechen der sagt es gibt keine Traumata im Leben der Menschen sondern alles was existiert hat irgendwie eine positive Absicht auch wenn Handy irgendwie am Anfang nicht so ganz klar ist ja.

00:26:27: Am das ist ja auch dann wieder mit zu tun also du sollst den Mauern aufgebaut oder sowas hatte eine positive Funktion deswegen gabs das so und die andere Frage ist dann brauche ich das denn so heute noch in der Form danach das immernoch noch tun.

00:26:39: Okay also bei dir ist das dann erstmal einen vornehmen dessen und dann braucht sie aber immernoch wieder ein,

00:26:44: wieder aktiv sich darauf fokussieren dass du deine Änderung willst also sobald ist immer noch passiert sich von alleine sondern es ist immer wieder ein

00:26:50: reingehen selbst wahrnehmen Selbstlaut mal aussprechen was passiert die inneren Stimmen irgendwie mal wahrnehmen die da sind verschiedene vielleicht auch

00:26:58: ja mit Sicherheit ich habe mit Jasmin ja habe ich auch schon gesprochen ich Johnny ja relativ häufig in Linz an Sonntagen die für mich sehr intensiv sind wo ich morgens erstmal die ersten 10 Minuten mein Kopf auf dem Blatt Papier irgendwie schreiben was auf mein iPad.

00:27:11: Was mir so hilft die ganzen Impulse die so aufnehmen überhaupt mal kommen zu lassen das würde ich auch sei nämlich auch eher sagen es schreibt mich als,

00:27:21: schreibe da wenn es nicht so aktiv ich möchte jetzt den Satz schreiben und denk mit den vorher laut soll ich gucke immer mal was da kommt man könnte auch sagen es ist vielleicht eine gefühlt oder aktive Meditation oder sowas von Winterthur.

00:27:32: Was mich und ich lese das jetzt auch nicht ständig nach sondern es tut einfach gut das mal aufgeschrieben zu haben raus gelassen zu haben und danach dann,

00:27:39: das Ding zu zuklappen und dann bin ich irgendwie aufgeräumt finden Tag merke ich das ist meine Art und Weise das zu tun ich habe für mich gute Erfahrung damit gemacht hat soll ich den Tag mit damit ist Nation zu Beginn 15 minuten.

00:27:51: Und da würde ich.

00:27:53: Einfach nur zu sein wahrzunehmen was ist nicht was in mir drinne sondern zuhören über auf die Geräusche die Umgebung et cetera.

00:28:03: Das hinterlässt bei mir sein auch so ein Ofen aufgeräumt sein na das finde ich gar nicht mehr schlecht darum brauche ich aber auch am Vorabend wenn dann irgendwas war.

00:28:11: Zeit für ein Spaziergang oder irgendwie so etwas wo ich dann einfach Ding auch noch mal gehen lassen kann das was ich vorhin meinte mit diesem es muss auf jeden Fall immer einen Weg geben zwischen dem Ort der Arbeit und dem Ort wo ich dann nächtige,

00:28:23: dass ich da an die Möglichkeit das Ding auch fließen zu lassen und er könnte dieser Weg kann gerne gespickt sein mit diversen,

00:28:29: Attraktoren die man Aufmerksamkeit anziehen wird es auch gar nicht mehr so schlecht ist dann muss ich nicht immer Indis in dieses doofe denken was sind vielleicht.

00:28:36: Ich bin bisschen neidisch ich kriege das gerade mit Kindern nicht mehr unter mit dem täglich meditieren ich war da deutlich disziplinierter Mann als mein lang,

00:28:43: Hi klar dass das wieder so weg das schaffe ich im Moment nur noch an Tagen wenn ich jetzt außerhäusig um die Motel unterwegs bin wie kriegst du das mit der Familie hin wir haben so einen,

00:28:52: Ritus das für uns die Zeit mit dem wecken und soweit es beginnt 6:25 Uhr so das reicht dann kriegen wir an die Kinder aus dem Bett und so weiter und typischerweise steht einer von uns meine Frau oder ich,

00:29:03: woher auf um den Tisch zu decken und ich habe mir dann Zeit Gemeinde sagt okay steht 5:45 Uhr auf.

00:29:09: Und dann geht's komplett ungeduscht irgendwas dann gehe ich ins Wohnzimmer umziehen mal kurz an die Türen zu und damit ist hier ich dann 15 Minuten und dann bin ich auch 65 nach 6 Uhr,

00:29:21: bin ich dann soweit dann kann ich unter die Dusche springen und dann dann bin ich auch frisch genug und kann er den Tag wunderbar beginnen.

00:29:27: War natürlich erstmal Überwindung R zu einer Uhrzeit aufzustehen wo die kleiner 6 war was aber auch eine ganz tolle Erfahrung war aber dann zu erkennen ok also dieses früh aufstehen hilft.

00:29:40: Aber dazu bin ich manchmal nicht in der Lage weil dann die Nächte auch noch mal bisschen länger warten aber zu sagen Herr pass auf ich gehe dann dafür aber auch.

00:29:46: Zwischen ja 9:30 Uhr 10 Uhr irgendwie dann auch ins Bett und damit wir dann noch gelesen aber dann wird auch geschlafen diese Art von Schlaf den fand ich unglaublich erholsamen.

00:29:56: Versuch das natürlich auch immer noch mal die wieder durchzuziehen na ja aber dann passiert das Leben und dann ist dann doch nicht irgendwie 10 Uhr wo man ins Bett geht Sonne vielleicht.

00:30:04: 0 oder so in Selbstoptimierung Sprinkler und machst du was irgendwie gerne irgendwie morgenrituale bauen und am stringenten war ich immer in der Zeit wo ich einen sehr guten Herz Kontakt hatte zu meiner Vision und meine aktuellen Mission zu meiner Aufgabe die ich gerade habe im Leben,

00:30:17: was würdest du sagen,

00:30:20: ist die Herzensangelegenheit im Moment in deinem Leben wie ist das viel sprechen er meint auch so über Aikikai also diese Verbindung von irgendwie was die Welt braucht was sie bezahlt was ich gerne tue,

00:30:30: am was ist momentan feeling dazu wie weit bist du machst du gerade eine Herzensangelegenheit was was ist die wenn es sie gibt.

00:30:37: Glaube tatsächlich das meinen Mann. Der ist dass ich gerne.

00:30:42: Transformation bewirken möchte also das Leute dass ich ihn helfen kann aus einer Situation mit der sie latent unzufrieden sind und mit Situationen kommen wo sie das Gefühl haben hier kann ich aktiv beitragen das hilft mir auch an der Stelle.

00:30:56: Und ich glaube tatsächlich dass ich mit der Art und Weise der Trainings und wie ich die Trainings mache,

00:31:01: doch bei vielen Leuten das erreiche nicht unbedingt dann bis zum Ende aller Tage aber zumindest für den Moment dass ich dann privation geben kann wo du heute für sich was mitziehen und sagen Kate stimmt es hilft mir da kann ich gerade was machen,

00:31:14: und da geht's dann auch nicht irgendwie um prozesstreue oder irgendwelche Sachen sowas geht einfach erstmal um Sinn warum das sein und.

00:31:21: Natürlich ist das glaube ich gerade so eine so eine so eine Reise auf der ich gerade befindet dieses sein bewusst erkunden und momentan ist im für mich eher dann noch mal der Abschnitt mit dem.

00:31:31: Jetzt schauen wir mal wie das auf minimaler hinkriegen dieses sein und das ist gerade eine meiner Herausforderung.

00:31:37: Minimale sein was meinst du ich hatte ja schon gesagt dass wenn ich unterwegs bin ich doch relativ viel Zeugs Minimum Schleppe und am.

00:31:47: Wir besitzen heiß auf die Verantwortung zu haben über viele Themen die man dazu hat und dadurch auch vielleicht ein eingeschränkten Freiheitsraum zu haben.

00:31:54: Und am da versuche ich gerade so ein bisschen hinzukommen wie schaffe ich es mit weniger.

00:31:59: Zu sein wie kann ich das schaffen mich von Dingen zu lösen dich momentan auch so gehortet habe und.

00:32:07: Ja ich habe die ganzen Jahre doch so einiges gehortet und dann müssen wir mal gucken wie ich das ganze Zeug wieder abstoßen kann die komme ich Sammlungen die Platten und die muss ich doch nicht so viel Instrumente haben und so weiter.

00:32:18: Muss ja alles irgendwann mal vielleicht ein ein Ausdruck war von das könnte mich jetzt im Moment aber glücklich machen was aber eigentlich noch heißt dann bin ich das nicht aus mir heraus,

00:32:28: und da würde ich ihn zu kommen das sind irgendwie ja ok sowie jeder bleibt ein bisschen Jakobsweg erfahren wir eben angesprochen hast du ja das kann sein transferiert auf den Scrum Trainer oder leichtem Gepäck reist weil er eigentlich drin spürt,

00:32:41: war schon gut ist was da ist und nicht noch mal das ein oder andere an Ablenkung oder Zusatz ja genau man hat ja eigentlich alles ne braucht.

00:32:49: Eine Sache die für mich glaube ich auf der Reise noch mal wichtig waren Verein ein.

00:32:57: Wo ich eine andere Perspektive eingenommen im bezug auf Selbstbewusstsein und das durfte sich im Grunde für mich so aus dass ich.

00:33:05: Ich habe es natürlich genieße ich das irgendwie auf so einer Bühne zu stehen und Training zu machen zum finde ich super so mag ich gerne dann aber davon wegzukommen dass es eigentlich gar nicht hier um mich geht und um eine Darstellung was du isst sondern um den daran bekomm es unter der Rückgabe für sich ein Thema hat.

00:33:20: Da ging es also um weniger selbst sondern eher um bewusst selbst zu sein und am.

00:33:26: Das so für mich noch mal ein ganz guter. Und wenn ich irgendwas mitgeben sollte als.

00:33:31: Was Trainer als erfahrener Trainer und zwar an neue Leute die auf diese Reise begeben sich seiner selbst bewusst sein und auch sich seiner.

00:33:41: Am Bewusstsein wo es nicht so viel selbst braucht also gerne mal zurücktreten und Raum geben für andere und auch dass es da Stille sein oder ähnliches da hatte ich zumindest für mich am Anfang,

00:33:54: immer ein Thema dass ich dachte da sobald da irgendwie nichts gesagt wurde war ja vielleicht meine Frage doof und ich muss niesen.

00:34:00: Baum der keine Worte hat die muss sie dann selber füllen und bedienen fürchterlich also man kann auch einfach mal sagen diese Ruhe die kann jetzt durchaus mal sein und die hilft auch unter wird was passieren.

00:34:12: Wetter in deiner Praxis Hack für Anfänger die das Thema haben musst was kann ich tun wenn ich merk in dieser Stille habe ich ein Thema.

00:34:20: Tatsächlich das was du vorhin sagtest so ein Curling kann gut sein also würde ich mal einen Abschluss an so eine so eine Trainingseinheit also erstmal. 1 vielleicht ich jemanden zu holen da einen beobachtet man zugucken

00:34:33: nimmt der dann so wahr oder die dann so war und am Ende einer deiner Trainingseinheit erstmal das Training Training sein lassen vielleicht noch mal immer dabei passieren lassen

00:34:43: nach einer Stunde zwei oder vielleicht am nächsten Tag auch mal zugucken ok was gab es für Situationen wo ich vielleicht ein bisschen zu präsent war wo ich also nicht.

00:34:52: Stelle hab walten lassen und die Kraft davon genutzt habe sondern wo ich sofort reingegangen und Dinge gefühlt habe.

00:34:58: Und allein diese Dinge schon mal zu haben aufzuschreiben sich mal vielleicht zu bewusst zu machen und dann mal zugucken ok wie könnte ich denn das nächste mal anders reagieren und was war da was mich.

00:35:11: Genötigt hat jetzt diesen Raum zu füllen also was war der Träger dafür das konnte man ja auch noch mal mit rein bringen zum Abschied wie sieht der Björn in 10 Jahren aus.

00:35:20: 5.10 gute Frage ich habe keine Ahnung ich hoffe dass er dann noch da ist und ich hoffe das.

00:35:27: Ja dann auch deutlich minimaler geworden ist.

00:35:32: Das kann ich bei mir dann auch ein Leibesumfang wahrscheinlich dann erst mal messen zu mal gucken ne aber das ist das könnte so ein Seiteneffekt sein schauen also das ist glaubt hat er nicht einen ein minimaler des selbst das können wir dann vorfinden,

00:35:45: Essen ist danke dir danke dafür dass ich hier sein durfte.

00:35:48: Music.